Klassenfahrten

Weinregion Sachsen - ein beliebtes Reiseziel für Klassenfahrten


In Sachsen hat der Weinbau eine jahrhundertelange Tradition. Gemäß historischer Dokumente, wurde in unserem Bundesland schon im Jahr 1161 Wein angebaut. Die sächsische Weinregion ist heute das nördlichste Weinanbaugebiet der Welt. Hochwertige Weine gedeihen auf Sandstein und verwittertem Granit an den Hängen des Elbtals. Die Region ist ein beliebtes Ziel für Wochenendreisen, Kurzurlaube und für Klassenfahrten.

Wissenswertes über den Weinanbau erfahren


Das Elbetal und die Landeshauptstadt Dresden mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten zählen zu den am meisten besuchten Regionen Deutschlands. Die Besichtigung eines Weinguts in der Weinregion Sachsen ist besonders für Schüler interessant, denn sie erfahren vor Ort Interessantes und Wissenswertes über den Weinanbau. Damit die Klassenfahrt reibungslos und ohne Pannen verläuft, sollte der Ausflug sorgfältig geplant werden. Zu einer gründlichen Organisation gehört, möglichst frühzeitig mit der Planung zu beginnen. Abhängig vom Alter der Schüler sollten auch die Eltern in die Vorbereitung für die Klassenreise einbezogen werden. Mit den Erwachsenen kann die Finanzierung der Fahrt besprochen werden. Dabei müssen Eintrittsgelder, Kosten für Mahlzeiten und Getränke unterwegs sowie Fahrtkosten für Bus oder Bahn kalkuliert werden. Viele Eltern stellt die Finanzierung einer Klassenfahrt vor eine große Herausforderung, vor allem, wenn in einer Familie mehrere schulpflichtige Kinder an einem Ausflug teilnehmen wollen. Oft reicht das Taschengeld von Jugendlichen nicht aus, um Getränke oder Süßigkeiten zu kaufen. Um den Kindern die Teilnahme am Schulausflug zu ermöglichen, kann durch den Abschluss eines Kleinkredits eine verhältnismäßig geringe Geldsumme geliehen werden. Meist genügt schon ein Betrag von maximal 100 Euro, damit der Nachwuchs am Ausflug teilnehmen kann. Diese 100 Euro können Sie bei Vexcash leihen. Nachdem die finanziellen Fragen geklärt sind, kann gemeinsam mit den Schülern das geeignete Reiseziel für die Klassenfahrt ausgewählt werden.

Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt Dresden entdecken


Bei der Planung des Besichtigungsprogramms kann jeder Schüler Vorschläge machen. Gemeinsam wird eine Checkliste erstellt, damit am Ausflugstag nichts vergessen wird. Besonders wichtig ist eine Packliste, sodass jeder Schüler weiß, welche Gegenstände, Bekleidungsstücke, Getränke oder Snacks für den Ausflug mitgebracht und eingepackt werden müssen. Als Reiseziel für eine Tagesreise eignet sich auch die Landeshauptstadt Dresden. Bei einem Spaziergang entlang der Elbe und durch die barocke Innenstadt Dresdens können die Kinder viele Sehenswürdigkeiten entdecken. Abhängig vom Alter der Schüler kann ein Besuch in einer Kunstgalerie oder in einem Museum geplant werden. Eine Schiffsfahrt auf der Elbe ist sowohl für jüngere und ältere Kinder ein interessantes Erlebnis.